Recruiting & Onboarding

Die junge Altersgruppe von Max Hagenbuchner stellt neue Herausforderungen an Arbeitgeber, die auf der Suche nach Talenten in dieser Generation sind. Tatsächlich kämpfen immer mehr Betriebe mit einer steigenden Zahl an Absagen von bereits zugesicherten Ausbildungsplätzen.

Wir sagen einen Ausbildungsplatz doch nicht ab, weil wir doch keine Ausbildung machen, sondern, weil wir sie wo anders machen wollen!

Max Hagenbuchner

In anderen Unternehmen wird es hingegen immer schwieriger, überhaupt junge Menschen für eine Stelle oder einen Ausbildungsplatz zu gewinnen. Der oft genannte „War for Talents“ wird mehr und mehr zur Realität und es kommt immer mehr auf ein attraktives Angebot an, das die Firmen den jungen Menschen in Aussicht stellen können. Dabei hat die Generation Z ein enorm gutes Gefühl für Marketinsprech und leere Worthülsen. Beim Recruiting geht es also nicht nur darum große Versprechungen zu machen, sondern vor allem diese auch mit Leben zu füllen und im Unternehmen erlebbar zu machen.

Der Onboarding Prozess ist immer noch für den größten Teil neuer Arbeitskräfte eine herbe Enttäuschung. Unabhängig vom Alter zeigt sich in den ersten Arbeitstagen und Wochen das wirkliche Gesicht einer Company. Das einzige fehlende Teil in dieser Zeit ist jenes, das für die meisten Arbeitnehmer der ausschlaggebende Teil ist nicht zu kündigen, nämlich die Freundschaften und das Teamgefühl. Die Neuen erleben damit das Unternehmen oft kühler und weniger attraktiv, als Mitarbeitende die eigentlich längst innerlich gekündigt haben und dennoch nicht bereit sind die Bindung zur Firma zu trennen.

Wenn Sie im Bereich des Recruitings und Onboardings junger Nachwuchskräfte vor Herausforderungen stehen, schreiben Sie uns gerne eine Mail an office@maxhagenbuchner.com oder tragen Sie sich für ein kurzes kostenloses Telefonat mit Max Hagenbuchner ein.